Meisterswil

Kapelle St. Karl Borromäus (Diözese: Basel)
Meisterswil, Hünenberg
CH-6331 Hünenberg

http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-wir-sind/schweiz/rotkreuz/home.php

Anschrift:

P. Gabriel Baumann

Gottesdienstzeiten:

Sonntags um 7 und 9.30 Uhr (Amt)

Geschichtlicher Hintergrund:

An der Zuger Seite des Reusstales liegt auf einer Anhöhe der Weiler Meisterswil, zwischen Rotkreuz und Hünenberg. Dem Besucher fällt vor allem das aus dem Jahr 1616 stammende Barockkirchlein auf, das dem hl. Karl Borromäus geweiht ist und an dessen Aufenthalt im Jahre 1570 in Meisterswil erinnert.

Seit über 30 Jahren wird in diesem Kleinod der Innerschweiz regelmäßig am Sonntag, an kirchlichen Festtagen und an zahlreichen Wochentagen, das hl. Meßopfer im Tridentinischen Ritus gefeiert. Im Auftrag der Una Voce Helvetica wirkten hier in all den Jahren viele Priester, wie z.B. Kaplan Charlier sel., Pfr. Jecker sel, und 13 Jahre P. Andreas Bröckling.

Mit Erlaubnis seitens des Bischofs von Basel (Sitz in Solothurn) konnte die Priesterbruderschaft seine Nachfolge übernehmen und ein Haus kanonisch errichtet werden ("Haus Hl. Bruder Klaus"). Aktueller Hausoberer und zuständig für die örtliche Seelsorge ist P. Gabriel Baumann.

Die Saat des in diesen Jahrzehnten gepflegten sakramentalen Lebens ist sichtbar aufgegangen und hat gute Früchte gebracht. Bis heute sind aus Meisterswil mehrere Priester und Ordensberufe hervorgegangen. Auch junge Familien bieten eine gute Saat für die Erneuerung der Kirche. Sie lassen die Gläubigen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Die Gemeindeaktivitäten gestalten sich vielfältig:
So leitet P. Baumann die Jugendgruppe St. Karl Boromäus, die sich regelmässig trifft, erteilt wöchentlich Religionsunterricht mit Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung, und steht natürlich für die hl. Sakramente jederzeit zur Verfügung. Einmal monatlich werden für die Erwachsenen Vorträge über verschiedene Themen gehalten ("Katechese für Erwachsene"). Das jährliche Sommerlager für Mädchen und Buben (von 6 bis 14 Jahren) bildet einen Höhepunkt im Leben der Gemeinde, die unter dem besondernen Schutz des hl. Kardinals aus Mailand steht.